Hallesche Sport Marketing GmbH

Suchen

Handball: Panther springen von 8 auf 5

Mit Sicherheit kann man sagen, dass die Panther des USV Halle nur spannende Spiele präsentieren. Im Idealfall enden diese mit einem knappen Sieg für die Panther - so geschehen an diesem Wochenende in Oebisfelde. Hochklassig ist sicher was anderes, aber der Mannschaft war bewusst, dass unbedingt die Punkte mit nach Halle genommen werden müssen. Oebisfelde wollte in eigener Halle natürlich siegen, um auch in der Tabelle an den Panthern vorbei zu ziehen. Die erste Halbzeit spiegelte genau dies wider. Die USVler konnten sich zwar zweimal mit einem 3-Tore-Abstand absetzen, büßten diesen aber im Verlauf der ersten Hälfte wieder ein. Ein vergebener Strafwurf zum Ende der ersten 30 Minuten führte zu einem 19:19 Unentschieden. Die Anzahl der Tore ist selbst für die MOL sehr hoch. 

In der zweiten Hälfte wurden zwar nicht so viele Treffer beider Mannschaften wie in der ersten Hälfte erzielt, allerdings ließ sie keine Wünsche hinsichlich der Spannung offen. Kein Team konnte sich mehr als zwei Tore absetzen. Zuerst markierte Julius Conrad mit seinem Tor den 21:23 Zwischenstand in der 44. Minute. Aber dieser Vorsprung sorgte nicht für Sicherheit, denn in der 51. Minute fürten die Gastgeber mit zwei Toren und witterten eine Siegchance. Paul Kosak sorgte in der 54. Minute für den Ausgleich. Zu diesem Zeitpunkt bestand die Qualität des Spiels aus vielen Einzelaktionen und kämpferischen Momenten. Den Spannungshöhepunkt füllte Chris Thiele mit seinem Führungstreffer in der 57. Minute, denn fast zwei Minuten lang wurde kein Treffer erzielt. Die Erlösung brachte wieder mit einem Zwei-Tore-Vorsprung Julis Conrad mit seinem Treffer zum 27:29. in den letzten 30 Sekunden erzielten die Oebisfeldener noch das Anschlusstor, konnten aber nicht mehr ausgleichen. So konnten die Panther mit dem ersten Auswärtsieg nicht nur zwei Punkte mitnehmen, sondern auch auf den 5. Tabellenplatz springen.

Am nächsten Wochenende kommt es nun zum ersten Derby der Saison. Der Spitzenreiter der Liga - HC Burgenland - kommt nach Halle. Die Burgenländer kommen mit reiner Punkteweste zu den Panthern. Nach dem Spiel gegen Oebisfelde können die USVler etwas entspannter in die Partie gehen. Favorit sind die Naumburger mit Aufstiegsambitionen. Die Panther wollen natürlich in eigener Halle ein gutes Spiel präsentieren und Paroli bieten, denn in dieser Liga sind auch in der Saison 2019/2020 Überraschungen möglich!                     

         

Termine

Unsere Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok