.

Mannschaftsfoto 2023 2024 HSM

Suchen

Punkteverlust trotz kämpferischer Leistung

Das Spiel vom Wochenende hätte man auch nach den ersten 10 Minuten abpfeifen können. Diese wurden nämlich komplett verschlafen. Überrascht von starken Würfen aus der 2. Reihe und dem schnellen Spiel des Gegners wurde der USV förmlich überrannt, so dass Trainer Fabian Metzner nach 6 Minuten die erste Auszeit nahm. Die Konsequenz des misslungenen Starts trug Maximilian Haase, welcher nach einem Revanchefoul in der 19. Minute die rote Karte kassierte. Nach dem 8:15 in der 20. Minute kam der USV etwas besser ins Spiel, so dass zur Halbzeit ein 12:18 auf der Anzeige stand.

Zu Beginn der 2. Hälfte wurde das Spiel etwas sicherer. Allerdings dauerte es bis zur 47. Minute, bis die USV-Männer auf 4 Tore heran kamen. Beim Spielstand von 21:25 kam auch wieder Stimung in die Halle, da alle merkten, dass die Mannschaft des USV nicht aufgab. Insbesondere Jan Bernhardt und Martin Danowski übernahmen die Verantwortung und konnten 7 bzw. 9 Tore beitragen. In der schwierigen Spielsituation konnte sich auch Landry Traineau aus der 2. Mannschaft beweisen, der die schwierige Aufgabe hatte auf der halbrechten Position die Mannschaft zu unterstützen. Mit 2 Treffern im Spiel konnte er seinen Teil beitragen. Eine starke Leistung bot wieder einmal Philipp Zimmer im Tor, welche viele Torwürfe de sGegners parierte. Weiter verkürzen konnten die Männer des USV den Spielstand allerdings nicht. Auch eine offensive Deckung in den letzten Minuten des Spiels führte nicht zu einer Resultatsverbesserung. In der 58. Minute war dann die Luft raus, so dass die Auersbacher noch 3 Treffer in der letzten Spielminute erzielten. Nach dem Endstand von 26:35 war die Enttäuschung groß. Allerdings muss man bemerken, dass der USV 40 Minuten des Spiels durchaus mitspielen konnte und dies ohne den verletzten Chris Thiele und dem etatmäßigen Aufbauspieler Maximilian Haase. Die notwendigen zusätzlichen Kräfte verlor man beim ergebnislosen Hinterherlaufen des in der Anfangsphase herausgespielten Vorsprungs der Gastmannschaft aus Auersbach.

Ein Trostpflaster gab es allerdings. Die unmittelbaren Konkurrenten aus Rödelsee und Gelnhausen im Abstiegskampf verloren ebenfalls ihre Spiele, so dass der Punkteabstand sich nicht vergrößert hat. Die nächste Herausforderung wartet somit schon am nächsten Wochenende. Dann besteht die Chance gegen Gelnhausen einen Auswärtssieg zu erkämpfen, bevor es am 5. Dezember zum Lokalderby gegen die SG LVB Leipzig kommt.    

Alle weiteren Informationen findet man wie immer unter www.usv-erste-handball.de.

 

        

             

Nächste Termine

Keine Termine

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.